LVR-Amt für
Bodendenkmalpflege
im Rheinland
Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Tüllenkanne Pingsdorfer Machart, um 1200, Fundort Brauweiler (Foto: Alfred Schuler, LVR-ABR)

Archäologie
im Rheinland

Außenstelle Overath

LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland

Die Außenstelle Overath des LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege im Rheinland betreut das östliche Rheinland, von Bonn im Süden bis Düsseldorf im Norden. Das Arbeitsgebiet umfasst damit das gesamte Bergische Land sowie große Teile der sogenannten Rheinschiene. Im Einzelnen werden folgende Kreise betreut: Rhein-Kreis Neuss, Kreis Mettmann, Rheinisch-Bergischer und Oberbergischer sowie der Rhein-Sieg-Kreis. Außerdem die kreisfreien Städte Bonn, Düsseldorf, Leverkusen, Remscheid, Solingen und Wuppertal. Im Bereich der Städte Düsseldorf und Neuss unterstützen die dortigen Stadtarchäologien die archäologische Denkmalpflege. In Köln wird die amtliche Bodendenkmalpflege durch das Römisch-Germanische Museum wahrgenommen.

Durch die Vielfalt der Landschaften zwischen Ruhr und Voreifel deckt das Team der Außenstelle Overath mit seinen Untersuchungen verschiedenste Nutzungs- und Siedlungsformen von der Altsteinzeit bis in die Zeit des Zweiten Weltkrieges ab. Ziel der Außenstelle ist es, die Entwicklung der Kulturlandschaften in den betreuten Gebieten zu erforschen. Die Außenstelle befindet sich auf Gut Eichthal bei Overath im Rheinisch-Bergischen Kreis.

Neben archäologischen Ausgrabungen werden Baustellenbeobachtungen, Notbergungen und Feldbegehungen durchgeführt. Archäologische Fundstellen und Funde werden in der Außenstelle registriert und wissenschaftlich aufbereitet. Die Außenstelle nimmt pro Jahr rund 100 bis 200 Fundmeldungen auf. Die Fundstücke werden gereinigt, beschriftet und ihre Daten erfasst. Eine wissenschaftliche Bestimmung der Objekte mit ihrer kulturellen Einordnung ist einerseits wichtig für die denkmalgerechte Behandlung der Fundstellen im Rahmen der Bauleitplanung und dient andererseits dem Ziel, Siedlungs- und Landschaftsentwicklung im Außenstellengebiet nachzuvollziehen.

Rund 80 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die hauptamtlichen Archäologinnen und Archäologen. Sie bilden eine wichtige Stütze in der bodendenkmalpflegerischen Arbeit der Region. Regelmäßig werden die "Ehrenamtlichen" zu Informationsveranstaltungen und Schulungen eingeladen. Die Außenstelle hält engen Kontakt zu Heimat- und Geschichtsvereinen und informiert auf deren Einladung durch Führungen, Vorträge und Gespräche.

Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, in der Außenstelle Funde bestimmen und datieren zu lassen. Hier werden auch Gespräche rund um die genehmigungspflichtige Suche nach archäologischen Funden mittels eines Metalldetektors geführt. Eigentümer einer archäologischen Sammlung können sich in der Außenstelle über deren wissenschaftliche Aussagekraft informieren.

Die Außenstelle ist ein Standort des außerschulischen Lernprojektes KennenLernenUmwelt . An dem Kursprogramm für Schülerinnen und Schüler beteiligt sich die Außenstelle mit der regionalen Archäologiewerkstatt Gut Eichthal.

nach oben


Kontakt

Außenstelle Overath
LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
Gut Eichthal
51491 Overath

Telefon: 02206 / 90 30 - 0
Fax: 02206 / 90 30 - 22

Leitung
Dr. Erich Claßen
E-Mail: erich.classen@lvr.de

Assistenz
Sigrid Steffen
E-Mail: sigrid.steffen@lvr.de

Wissenschaftlicher Referent:
Klaus Frank M.A.
Telefon: 02206 / 90 30 - 16
E-Mail: klaus.frank@lvr.de

Grabungstechniker
Michael Gran
E-Mail: michael.gran@lvr.de

Christian Schwabroh
E-Mail: christian.schwabroh@lvr.de

Anfahrtskizze

Bei größeren Veranstaltungen wird gebeten, die Parkplätze am Schulzentrum CYRIAX zu nutzen und über die Aggerbrücke zum Gut Eichthal zu gehen, siehe Skizze.
Adresse für Navigationsgeräte:
Perenchiesstraße 1 / Cyriax
51491 Overath.