LVR-Amt für
Bodendenkmalpflege
im Rheinland
Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Tüllenkanne Pingsdorfer Machart, um 1200, Fundort Brauweiler (Foto: Alfred Schuler, LVR-ABR)

Archäologie
im Rheinland

KennenLernenUmwelt in der Außenstelle Overath

KennenLernenUmwelt – Regionale Archäologiewerkstatt

Gut Eichthal, der Sitz der Außenstelle Overath, ist zugleich Standort der Archäologiewerkstatt des von der Regionale 2010 geförderten Projektes KennenLernenUmwelt (KLU), das in Kooperation mit der Stadt Overath, dem Förderverein Gut Eichthal e.V. und dem LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland durchgeführt wird. Ziel des Projektes ist es, den Erfahrungsschatz und Wissensstand von Schülerinnen und Schülern durch Lernerlebnisse an vier außerschulischen Lernorten der Kulturlandschaft an Agger und Sülz zu bereichern. Diese in der Region einzigartige Bildungsinfrastruktur bietet – über Gemeinde- wie Kreisgrenzen hinweg – Grundschulklassen ein thematisch vielfältiges und inhaltlich hochwertiges Modulangebot, eng an den Lehrplänen orientiert. Das ermöglicht eine authentische Begegnung mit Lerninhalten, die den Lernerfolg durch praktische Erkenntnisse und idealer Weise neu gewecktes Interesse unterstützt.

Raum hierfür bieten drei neu gebaute, freistehende Pavillons und zwei grüne Klassenzimmer in dem die Außenstelle umgebenden Landschaftspark. Hier können Schüler originale Fundstücke aus dem Fundus der Archäologen sowohl ansehen als auch „begreifen“ und die Arbeit der Bodendenkmalpflege praktisch nachempfinden. Das Angebot der Bildungswerkstatt zu den Themen Ur- und Frühgeschichte, Römer, Leben im Mittelalter sowie alte Technik und vergangene Arbeitswelten bietet Raum für Wissensvermittlung, eigenhändiges Experimentieren und vor allem viel Spaß. Durch die Verbindung mit einem durch alle Sinne wahrnehmbaren Erlebnis, werden die Dimensionen von Zeit und Kultur in ihren Auswirkungen auf die heutige Lebensrealität verständlich und leichter verinnerlicht. Gut Eichthal ist darüber hinaus Ausgangspunkt einer Erlebnisroute entlang des Agger-Sülz-Korridors.

Ergänzt wird das standortbezogene Programm durch das sogenannte Online-Sachbuch, das Schülerinnen und Schülern zielgruppengerecht gestaltete Informationen und Geschichten zu den insgesamt vier Lernorten zugänglich macht.

Auch in der unterrichtsfreien Zeit während der Oster-, Sommer- und Herbstferien finden hier pädagogisch wertvolle und spannende Freizeitangebote statt.


Schülerpraktikum

Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 9 aller Schulformen haben die Möglichkeit, ein berufsorientiertes Praktikum in unserer Dienststelle abzuleisten. Wir setzen das Interesse an Geschichte ebenso voraus wie die Bereitschaft, im Team und im Freien zu arbeiten.
Dauer: mindestens zwei Wochen
Bewerben Sie sich bitte schriftlich und frühzeitig, da wir nur in Ausnahmefällen mehr als einen Praktikanten zurzeit aufnehmen können.

Kontakt

Sigrid Steffen
E-Mail: sigrid.steffen@lvr.de